Unser Team

 

ZT Prof. Ing.-Päd. Mag. Dipl.-Ing. Hannes Grünbichler, MA

Geschäftsführender Ziviltechniker und Sachverständiger

 

Mobil: +43 650 9254988

eMail senden


Persönliche Daten und Ausbildung

  • Dr.-Studium Werkstoffwissenschaft an der Montanuniversität Leoben (Abschluss 2019)
  • MA Peace Studies, Friedenswissenschaften
  • Magister in Wirtschaftswissenschaften
    Studium der Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Industrie- und Umweltökonomie
  • Diplomingenieur
    Studium der Werkstoffwissenschaft an der Montanuniversität Leoben
    Abschluss des Universitätslehrgangs Projekt- und Qualitätsmanagement an der Montanuniversität Leoben

Beruflicher Werdegang

 

seit Jänner 2019 

- Vorsitzender der Kommissionen für die Meisterprüfungen für Metalltechnik (Land Steiermark)

1.9.2017 - 31.7.2019

- FH-Dozent und Researcher (KF Materials Science) an der FH Technikum Wien

Leitung des Projekts addmanu knowledge an der FH Technikum Wien.
Entwicklung eines nationalen Lehrgangs mit Personenzertifizierung zu 3D Druck, auf EQF Niveau 5, Curriculums‐Mitentwicklung,
Lehrender und Supervisor, Lead Partner: Montanuniversität Leoben

1.5.2017 - 31.4.2022

- Fachexperte der Ingenieur-Zertifizierungskommission für den Fachrichtungscluster Werkstoffe

seit April 2016

- Staatlich befugter und beeideter Zivilingenieur für Werkstoffwissenschaft

seit April 2014       

- Allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger für Werkstoffe

seit Juli 2012

- Gerichtlich eingetragener Mediator für Zivilrechtssachen

1.3.2011 - 28.2.2018

- Hochschullektor an den Fachhochschulen FH JOANNEUM und Campus 02 - FH der Wirtschaft

für Werkstoffkunde, Baustoffkunde (inkl. Bauphysik)

seit September 2010

- Lehrer an der HTL Weiz

für Maschinenbau, Umwelttechnik und Wirtschaftsingenieure

Fachtheoretischer Unterricht in Werkstofftechnik, Fertigungstechnik, Labor und Konstruktionsübungen

1.1.2009 - 31.8.2010

- Projektleitung FuE, Materials Center Leoben Forschung GmbH

2009-10: Wissenschaftlicher Leiter des Projektes „Constitutive law for piezoelectric materials (Piezo)“
im Rahmen der COMET Initiative am K2 Zentrum „Integrated Research in Materials, Processing and Product Engineering (MPPE),
Materials Center Leoben (MCL)

Als Ergebnis des Projektes wurde gemeinsam mit den beteiligten Partnern, z.B. Forschungszentrum Karlsruhe, ein voll elektro-mechanisch gekoppeltes 3D FE-Modell zur Beschreibung eines piezoelektrischen Bauteils entwickelt. Dieses Modell ist nach wie vor wissenschaftlich on the top. Aus diesem Projekt gingen mittlerweile 2 ERC-Grants (verliehen an die beiden
Priv.-Doz. Dr. Raúl Bermejo und Dr. Marco Deluca) hervor.
Projektvolumen: ca. 1,25 Mio. Euro.

2007-09: Researcher beim Kplus Projekt FWK2 „Mechanisches Verhalten von piezokeramischen Vielschicht-Bauelementen“
Die Grundlagen für die Entwicklung von relevanten Lebensdauer-Tests unter Berücksichtigung der mechanischen, elektrischen und thermischen Einflüsse wurden erarbeitet. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen waren für eine gezielte Verbesserung von Bauteilfunktionen und eine zuverlässigere Lebensdauerabschätzung hilfreich. Gemeinsam mit den erarbeiteten Untersuchungsmethoden ermöglichten sie die Entwicklung innovativer Produkte.
Projektvolumen: ca. 500.000 Euro.

1.1.2005 - 31.12.2008

- Wissenschaftlicher Angesteller an der Montanuniversität Leoben

2005-08: Leitung des Bridge Projekts „Analyse der Eigenschaften von piezokeramischen Vielschicht-Aktoren“
Im Projekt wurde eine Prüfvorrichtung zur mechanischen und elektrischen Beanspruchung von Piezo-Stacks aufgebaut. Der Response der Stacks auf elektrische Signale wurden bei verschiedenen mechanischen Vorlasten untersucht.
Projektvolumen: ca. 500.000 Euro.

 

Themenschwerpunkte

  • Metallische und Keramische Werkstoffe (Hochleistungskeramiken)
  • Kunststoffe (Bio-Materialien)
  • Werkstoffprüfung
  • Simulation
  • Mitherausgeber und Reviewer der Zeitschrift (Taylor and Francis): Int. J. Biobased Plastics (Online ISSN: 2475-9651)

Ein Lebenslauf mit Tätigkeitsbeschreibungen und ausgewählten wissenschaftlichen Publikationen kann bei Bedarf sehr gerne zur Verfügung gestellt werden.